Bereitgestellt von
Janina Rüger

Das Cyberforum – Klingt nach Hacker-Community. Ist aber eins der wichtigsten Netzwerke für Dich, wenn Du gründest. Heute darf ich Martina Hardt, die selbst Chefin einer eigenen Firma war und heute GründerInnen berät, dazu ausfragen.

Mutig und Klug fragt Gründungsberaterin Martina Hardt

So gern wäre ich nach Karlsruhe gefahren, um mir das Cyberforum selbst anzusehen – Corona lässt es nicht zu. Aber heute ist ja alles (fast) alles auch digital möglich. Ich freue mich auf den Interview-Call mit Martina Hardt vom Cyberforum, dem größten regionalen Hightech-Unternehmer-Netzwerk in Europa.

Eine Idee, die immer wieder auftaucht, ein Traum, der zur Vision wird und dann zum Geschäftsmodell. Während ich mit Martina Hardt spreche scheint das schlicht der natürliche Weg zu sein. Folgerichtig reiht sich ein Schritt an den anderen, begleitet und gestützt durch Beratung und das Netzwerk des Cyberforums. Der Prozess der Gründung wird von einer Hürde zu einem Weg. Ich sage nicht „einfach“. Das Wort wäre falsch, denn natürlich bedeutet eine Gründung viel Arbeit, viel Lernen, viel Neues, Rückschläge, Erfolge, Hochs und Tiefs. Aber das alles sind keine Hindernisse, die Dich davon abhalten sollten. Es sind Stationen – Wegmarken, an denen Du vorbeikommst und die Du weitergehend hinter Dir lässt.

Cyberforum – Wind unter die Flügel junger Gründer!!!!

Inzwischen gibt es in Deutschland eine richtige tolle Landschaft von Initiativen für Gründer. Aber was tun die genau für mich, wenn ich gerade versuche, mein eigenes Geschäft aufzubauen? Wie finde ich die richtige Anlaufstelle für mich? Speziell das Cyberforum in Karlsruhe hat hier ein fantastisches Angebot aufgebaut und ein riesiges Netzwerk geschaffen. Martina Hardt, die ich heute – corona-bedingt mal wieder in einem Interview-Call (sorry für die eine oder andere Schwäche im Ton) – kennenlerne, lässt sich da mal so richtig ausfragen…

Mutig und Klug powered by econoyou

Graphic Recordings zur Folge

Schreib uns!

    Folge 18